04.03.2015 | Niederlage gegen den BVB

3. Runde DFB Pokal

SG Dynamo Dresden - Borussia Dortmund 0:2 (0:0)
30.503 Zuschauer, davon ca. 3.000 Gästefans.

Bilder

Video


Ein großer Dank geht an die zahlreichen Freunde aus Sarajevo und Zwickau am gestrigen Tag!

03.03.2015 | Letzte Infos für die Aktion 30.000 +

Samstag 07.03.2015 um 14 Uhr


SG Dynamo Dresden – SG Sonnenhof Großaspach


•   Die Gastmannschaft und ihre Fans sind an diesem Tag unsere Gäste, als Dank für den sehr gastfreundlichen Empfang von 5.000 Dynamofans im Hinspiel.
•   Am Spieltag wird es keine Pufferblöcke und Sektorentrennung geben, d.h. jeder kann sich frei im Stadion bewegen.
•   Erstmalig zu einem Pflichtspiel der SGD können Dynamofans Eintrittskarten für den Gästeblock kaufen. Verfolgt das Spiel und den K-Block aus einem anderen Blickwinkel.
•   An diesem Tag haben wir die Chance einen neuen Zuschauerrekord zu erreichen. Es liegt allein an uns Fans diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen.

Wir rufen daher alle Anhänger und Sympathisanten der SGD dazu auf, am Samstag ins Stadion zu kommen wenn es heißt

Aktion 30.000plus – Großaspach macht die Hütte voll! 

Eintrittskarten erhaltet ihr ab sofort an den bekannten Vorverkaufsstellen oder online unter http://www.dynamo-dresden.de/tickets/heimspiele.html.

Wir zählen auf Euch!

ULTRAS DYNAMO

01.03.2015 | Auswärtssieg!!!

SSV Jahn Regensburg - SG Dynamo Dresden 2:3 (0:3)
8.742 Zuschauer, davon ca. 2.500 Dynamofans.

Bilder

21.02.2015 | Niederlage gegen Wiesbaden

SG Dynamo Dresden - SV Wehen Wiesbaden 0:1 (0:0)
20.797 Zuschauer, davon 30 Gäste.

 

Bilder

Zentralorgan

19.02.2015 | Aktion 30.000 + // Großaspach macht die Hütte voll!

Hallo Dynamofans,

in wenigen Tagen steigt unser Pokalspiel gegen Borussia Dortmund. Im Zuge der vergangenen Wochen erscheint das Spiel wie ein Leuchtturm am Horizont. Die Kartennachfrage ist enorm und der Verein könnte locker die doppelte Menge an Karten verkaufen, aber leider ist die Zuschauerkapazität im Rudolf-Harbig-Stadion eben begrenzt.

Ein ausverkauftes Stadion gegen Borussia Dortmund ist in der heutigen Zeit aber keine Besonderheit mehr und stellt kein Alleinstellungsmerkmal für einen Verein wie Dynamo Dresden dar. Deshalb haben wir als ULTRAS DYNAMO in der Winterpause unsere Köpfe zusammengesteckt und überlegt, wie wir aus einem Heimspiel mit einem eher unattraktivem Gegner einen Saisonhöhepunkt machen könnten. Aus diesem Anlass gilt für das Heimspiel gegen die SG Sonnenhof-Großaspach am 07. März das Motto:

 „30.000plus - Großaspach macht die Hütte voll!“

Wenn am 03. März um 20.30 Uhr von einem „ausverkauftem Stadion“ gegen Borussia Dortmund gesprochen wird, dann stimmt das zumindest auf dem Papier - aber in der Realität ist noch viel Luft nach oben. Denn aufgrund der Sicherheitsauflagen bleiben viele Plätze rund um den Gästeblock leer. Ein Zustand der alltäglich in Dresden ist, obwohl bei den Heimspielen der letzten Jahre nie etwas Erwähnenswertes passiert ist. Die meisten Dynamofans können das nicht nachvollziehen. Daher ist es uns ein besonderes Anliegen, gemeinsam mit euch den ersten Schritt in Richtung "komplett ausverkauftes Stadion" zu gehen. Größtes Hindernis sind dabei die Pufferblöcke und der meist leere Gästeblock.

Warum also gerade gegen Großaspach?

Der unvoreingenommene und gastfreundliche Empfang der mehr als 5.000 Dynamofans beim Hinspiel in Großaspach ist vielen Dynamofans noch positiv in Erinnerung. Wir möchten diese Entwicklung zum Rückspiel weiter fortführen. Die überschaubare Anzahl an Gästefans eröffnet unserer Meinung nach neue Möglichkeiten im Kartenverkauf. Mehr Platz für Dynamofans, keine Pufferblöcke und keine Sektorentrennung im gesamten Stadion - das ist unsere Vision. 

Dieses positive Signal, soll zum einen das gastfreundliche Image von Dynamo Dresden zeigen und zum anderen endlich den Wunsch vieler Dynamofans erfüllen, ein richtig ausverkauftes Pflichtspiel im RUDOLF-HARBIG-STADION zu erleben. Verbunden ist die ganze Idee dann natürlich auch mit erhöhten Einnahmen aus dem Zuschaueraufkommen, welches unser Verein nach dem Geisterspiel gegen den FC Rot-Weiß Erfurt nur zu gut gebrauchen kann.

Wir haben in den zurückliegenden Tagen viele Gespräche mit den Verantwortlichen der SGD geführt und dabei natürlich auch den Kontakt nach Großaspach gesucht. Gemeinsam haben wir ein Konzept entwickelt, wie wir ein sonst eher unattraktives Heimspiel zu einem unvergesslichen Stadionerlebnis für alle Beteiligten machen wollen. Wir freuen uns dabei auf eure Unterstützung und werden in den nächsten Tagen hier weitere Details verkünden!